Wirtschaft vergibt Bildungspreis für Inklusion

SAARBRÜCKEN | (red) Die Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände (VSU) hat die Bewerbungsphase für ihren Bildungspreis 2021 gestartet. Gesucht werden Schulen und Institutionen, die junge Menschen mit Behinderung in ihrer Berufsfindung begleiten. Schulen können sich noch bis zum 12. Juli im Internet bewerben.

Die Frage, welchen Berufsweg sie einschlagen, stellt junge Menschen vor eine große Herausforderung. Eine professionelle Begleitung hilft, den passenden Beruf zu finden, schreibt die VSU. Der diesjährige Bildungspreis, dotiert mit 15 000 Euro, zeichnet Konzepte, Ideen und Projekte aus, die junge Menschen mit Behinderung auf dem Weg ins Berufsleben begleiten und fördern. Mit der Auszeichnung will die VSU die Initiativen stärken, die sich in diesem Bereich engagieren. Angesprochen sind nicht nur Schulen, sondern auch Kooperationen zwischen Regel- und Förderschule, Akteuren der Beruflichen Bildung und Ausbildungsbetrieben. Die Prämierung findet im Herbst statt.

www.bildungspreis.vsu.de